Haus im Park

Piano Podium – Trio Axis – Licht und Schatten

Das Trio Axis mit Gabriele Mele (Violine), Ann-Katrin Eisold (Violoncello) und Lydia Hammerbacher (Klavier) interpretiert Werke von Schubert, Smetana und Schönberg.

Ohne Licht gäbe es keinen Schatten. Und ohne die Dunkelheit wären die hellen Momente nicht besonders. Ebenso ist es in der Musik. Wechsel zwischen nächtlichen, zarten Klängen und euphorischen und dramatischen Stimmungen verbinden die stilistisch ansonsten sehr unterschiedlichen Werke von Schubert, Smetana und Schönberg.
Das Trio wurde mit dem 1. Preis beim Wettbewerb »Riviera Etrusca 2014« in Piombino (Italien) in der Kategorie »Kammermusik« ausgezeichnet.
Programm / Info


 

Eintritt frei