Alle Veranstaltungen in der Monatsübersicht

BERÜHREN
Jahresprojekt 2016

Was berührt uns? Wovon werden wir berührt? Was berühren wir gerne, welche Berührungen machen uns Angst? Oder krank? Und was passiert, wenn Berührung gar nicht mehr möglich ist? Wie kam es, dass der in der Hierarchie der fünf Sinne über zweitausend  Jahre ganz unten stehende Tastsinn heute zur Nr.1 avanciert ist? 


mehr

Fünf Themenabende, Praktische Übungen und künstlerische Beiträge machen die Inhalte für jeden erfahrbar. Ausstellungen, Workshops,
Erzählcafés, eine Filmreihe und künstlerische Kinderprojekte erweitern und vertiefen das Thema »BERÜHREN«.
Infos zu allen Veranstaltungen des Jahres finden Sie im Projektflyer



Julius Klingebiel in seiner Zelle vor seiner Malerei, um 1954 Foto: Asklepios Fachklinikum Göttingen
So. 26.6. - So. 4.9. | Galerie im Park

Ausbruch in die Kunst.
Julius Klingebiel: Zelle Nr.117

Julius Klingebiels (1904 - 1965) Schicksal und sein bis heute unbekanntes künstlerisches Werk sind einzigartig und faszinierend. Mit 35 Jahren psychisch erkrankt, wurde er 1940 im »Verwahrungshaus Göttingen« untergebracht. Er überlebte die NS-Psychiatrie, blieb aber nach dem Krieg weiterhin geschlossen verwahrt. Von 1951 bis 1963 bemalte er die Wände seiner Einzelzelle und schuf ein einzigartiges Zeugnis der Outsiderkunst. Diese Zelle wird in der Galerie als Fotoinstallation – ergänzt durch künstlerische Arbeiten von Gefangenen und Psychiatriepatienten – zu sehen sein.


mehr

Die Ausstellung ist Mi-So / 11 - 18 h geöffnet. Eintritt: 4,- / 2,-


So. 17.7. 16.00 Uhr | Krankenhaus-Museum

Öffentliche Kombiführung "Dauerausstellung und Sonderausstellung"

Kerstin Hornung führt durch die Julius Klingebiel Ausstellung
und die Dauerausstellung »Vom Narrenkäfig zur Nervenklinik«.
Die nächste Kombiführung findet am So 14.8. um 16 h statt.


mehr

5 € / 2,50 € (inkl. Eintritt)


Mo. 25.7. - Fr. 29.7. | Haus im Park

Punkt, Punkt, Komma, Strich – fertig ist das -gesicht!

Kinderferienprojekt mit Reiner Will. Steckbriefe, Portraits, Emoticons, Selfies – überall Gesichter, jedes unverwechselbar. Malen und Zeichnen nach fotografischen Vorlagen, nach der Natur oder rein aus der Vorstellung – mit Stiften und Farben auf Pappe, Papier und Leinwand. 


mehr

Vom Sticker bis zum klassischen Keilrahmen, den wir selber bauen, wird vieles ausprobiert. Am Ende blicken uns dann viele spannende und bunte Gesichter entgegen.
Infoflyer
Teilnehmer max. 20 Kinder von 9–14 Jahre.
Zeiten: 9 h bis 15 h (Betreuung 8 h bis 16 h)
Unterstützt wird das Projekt durch Wohnen in Nachbarschaften (WiN).


Kosten für das Mittagessen 20,25 €
info@kulturambulanz.de
Tel.: 0421-408/1757 (Mo-Do/ 9-14 Uhr)