Haus im Park


„Musik am Ende der Zeit" - Oliver Messiaen

Konzert der Bremer Philharmoniker

Der französische Komponist und Pianist Olivier Messiaen komponierte die Quartour pour la fin du temps 1941 als Inhaftierter im Kriegsgefangenenlager Görlitz. Die für ein Quartett ungewöhnliche Besetzung entspricht den damals im Lager zur Verfügung steheneden Musikern: neben Messiaen wurden dort noch ein Violinist, ein Cellist und ein Klarinettist gefangen gehalten. 

Gespielt wird dieses ebenso aussergewöhnliche wie anspruchsvolle Stück von Anette Behr-König, Konzertmeisterin der Bremer Philharmoniker, Cellistin Hannah Weber, Klarinettistin Shiho Uekawa und Pianistin Lauma Skride

Eintritt: frei

 


powered by webEdition CMS