"Der dreifach diplomierte Idiot"

Das Phänomen Erich Spießbach

Eine Ausstellung über Leben und Werk eines unbequemen gesellschaftlichen Außenseiters.


mehr

Erich Spießbach (1901–1956) hat in Gotha und Münster als Restaurator und archäologischer Grabungshelfer gearbeitet. Dienstliche Konflikte, in denen sich seine spätere Erkrankung schon abzeichnete, führten 1938 zu seiner fristlosen Entlassung. Seit 1943 wurde er als »querulierender Paranoiker« in verschiedenen Psychiatrien untergebracht. Er bezeichnete sich selbst als »dreifach diplomierten Idioten«. In der Psychiatrie entstanden auf Anregung seines Arztes in der Beeck zahllose satirische Blätter mit oft politischer Ausrichtung.
Projektflyer


 

4,- / 2,-
Mi-So / 11-18 h



powered by webEdition CMS